DEUTSCHE OSTEOPATHIE-STIFTUNG

Vorstand und Stiftungsrat




VORSTAND

Prof. Dr. Holger Cramer „Ungeachtet ihrer internationalen Bedeutung ist die Osteopathie bisher nicht umfassend ins deutsche Gesundheitssystem integriert. Die kontinuierliche Erforschung der Osteopathie ist dabei essentiell, um ein differenzierteres Bild ihrer Wirksamkeit und Sicherheit zu gewinnen. Die Mission der Deutschen Stiftung für Osteopathie kann hier nicht hoch genug eingeschätzt werden.“
Prof. Dr. Holger Cramer
Prof. Marina Fuhrmann M.Sc. Die Osteopathie braucht Wissenschaft und Forschung, weil Wissenschaft auf Fakten, Daten und Untersuchungen begründetes Wissen schafft, was uns in der Weiterentwicklung der Osteopathie hilft. Basierend auf verlässlichen Daten kann man Ursachen und Wirkungsprinzipien verstehen, Hypothesen verwerfen oder untermauern. Von diesen Forschungsergebnissen profitieren in erster Linie die Patienten.
Prof. Marina Fuhrmann M.Sc.
Heike Henkel Die Osteopathie hat in den letzten Jahren zu Recht immer mehr an Zuspruch gewonnen.
Mit mehr Sicherheit und Anerkennung sorgt die Deutsche Osteopathie-Stiftung dafür, den Weg aus der Ecke der sogenannten alternativen Medizin zu finden. Sie ist eine eigenständige ernstzunehmende Medizinform, die fest in das deutsche Gesundheitssystem gehört. Mir ist es wichtig das Vertrauen in die Osteopathie zu festigen und mich dafür stark zu machen, die Osteopathie als einen weiteren Baustein der Gesundheitsversorgung in Deutschland zu etablieren.
Heike Henkel



STIFTUNGSRAT

Ministerpräsident a.D.<br> Prof. Roland Koch
Ministerpräsident a.D.
Prof. Roland Koch
Prof. Dr. med.<br> Karl-Ludwig Resch
Prof. Dr. med.
Karl-Ludwig Resch
Vorständin der Salus BKK<br> Ute Schrader
Vorständin der Salus BKK
Ute Schrader
Cornelis Stettner
Cornelis Stettner
KONTAKT  •   IMPRESSUM  •   DATENSCHUTZ    
Englisch

Verband der Osteopathen Deutschland e.V.
Wilhelmstraße 42 - 65183 Wiesbaden
Tel.: 0611 5808975 - 0  •  Fax: 0611 5808975 - 17
E-Mail: info@osteopathie.de  •  www.osteopathie.de
22.06.2024 17:41:27